Dr. Sandra Stolzenburg-Wiemer

Counsel

Sandra Stolzenburg-Wiemer, Rechtsanwältin seit 2001, berät und vertritt deutsche und internationale Mandanten außergerichtlich und gerichtlich in allen relevanten Belangen des Wettbewerbsrechts (mit besonderem Fokus auf der Thematik  der unlauteren Nachahmung von Produkten und Produktverpackungen), Design- und Markenrechts (inkl. Beratung zum Graumarktimport und zu Grenzbeschlagnahmemaßnahmen), Medien-, Persönlichkeits- und Urheberrechts, zur Rechtsfragen der kosmetikrechtlichen Kennzeichnung sowie zu Marketing- und Werbemaßnahmen (einschließlich Heilmittelwerberecht). Auf diesen Rechtsgebieten hat sie neben umfangreicher Prozesserfahrung, insbesondere auf dem Gebiet des Einstweiligen Rechtsschutzes, auch große Erfahrung in der strategischen und vertraglichen Beratung sowie bei der Aushandlung von Vergleichen gesammelt. Daneben verfügt sie über beachtliche Expertise in der Führung von marken- oder designbezogenen Anmelde-, Widerspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) und dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (EUIPO).

Die von ihr beratenen Unternehmen kommen aus verschiedenen Branchen, u.a. Konsum- und Elektronikgüter, Handel, Kosmetik, Accessoires, Uhren und Schmuck, Mode und Schuhwaren, Designermöbel- und lampen, Arzneimittel- und Medizinprodukte, Lebensmittel und Getränke.

Sandra Stolzenburg-Wiemer studierte an den Universitäten von Münster, Barcelona und Heidelberg. Nach ihrem 1. Staatsexamen absolvierte sie ihren juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des OLG Düsseldorf. Im Anschluss an ihr Referendariat und 2. Staatsexamen arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Düsseldorf, wo sie auch promovierte. Ihre Doktorarbeit befasste sich mit einem medienrechtlichen Thema mit Bezügen zum Rechtsberatungsgesetz sowie zum Wettbewerbs- und Verfassungsrecht. Anschließend war sie mehrere Jahre in einer internationalen Großkanzlei tätig und beriet dort deutsche und internationale Mandanten schwerpunktmäßig zu Fragen des Marken- und Wettbewerbsrechts sowie des Medien- und Urheberrechts.

Bei einer mehrmonatigen Referendarstation in einer großen Wirtschaftskanzlei in San Francisco sowie anlässlich eines fünfjährigen, familiär bedingten Aufenthalts in Houston hat sie intensive interkulturelle Erfahrungen in den USA gesammelt.

Sandra Stolzenburg-Wiemer hat zu Themen des Medien, Urheber- und Markenrechts publiziert und Vortrags- und Lehrveranstaltungen gehalten.

  • MITGLIEDSCHAFTEN
    • German Association for the Protection of Intellectual Property (GRUR)
    • Intellectual Property Owners Association (IPO)
    • European Communities Trade Mark Association (ECTA)
  • MANDATE (AUSZUG)
    • Vertretung eines US-Kosmetikunternehmens in Angelegenheiten des Marken-, Design- und Wettbewerbsrechts, Beratung zu Werbemaßnahmen, Verpackungen und kosmetikrechtlicher Produktkennzeichnung, Beratung Markenstrategie
    • Vertretung eines führenden internationalen Konzerns für Gesundheitstechnologie in komplexem Rechtsstreit wegen unlauterer Nachahmung gegen einen führenden Discounter; Vertretung in Angelegenheit betreffend Urheber- und Bildrechte
    • Vertretung eines führenden deutschen Optikunternehmens in grenzüberschreitenden wettbewerbs- und designrechtlichen Verfahren betreffend Kameraobjektivdesigns; Beratung zu Werbemaßnahmen
    • Vertretung eines italienischen Elektrowerkzeugherstellers in Rechtsstreitigkeiten wegen Designverletzung und unlauterer Nachahmung
    • Beratung eines deutschen Uhren- und Schmuckunternehmers in zahlreichen Vertrags-, Geschmacksmuster- und Markenangelegenheiten; Vertretung in diversen Wettbewerbsrechtstreitigkeiten
    • Vertretung der Witwe eines weltberühmten britischen Popmusikers in Rechtsstreitigkeiten wegen Marken und Namensrechtsverletzungen
    • Beratung eines australischen Designmöbelherstellers in einem Rechtsstreit wegen Gemeinschaftsgeschmacksmusterverletzung und unlauterer Nachahmung von Möbeldesigns durch Wettbewerber
    • Strategische Markenberatung und -anmeldung (u.a. 3D Marken) für einen führenden internationalen Hersteller pharmazeutischer Originalpräparate
    • Beratung eines führenden deutschen Süßwarenunternehmens zu Markenangelegenheiten, Werbemaßnahmen; Vertretung in Rechtsstreitigkeiten wegen Produktaufmachungen
    • Urheberrechtliche Beratung eines italienischen Sanitärmöbelherstellers
    • Beratung eines australischen Perlenzucht- und Schmuckunternehmens in design- und wettbewerbsrechtlichem Rechtsstreit wegen Schmuckimitation durch deutschen Wettbewerber
    • Vertretung eines italienischen Herstellers von Design-Beleuchtungssystemen in design- und wettbewerbsrechtlicher Auseinandersetzung wegen Nachahmungen seiner Lampendesigns
    • Vertretung eines niederländischen Herstellers von Design-Küchenarmaturen in design- und wettbewerbsrechtlichem Rechtsstreit mit deutschem Wettbewerber
  • VERÖFFENTLICHUNGEN
    • Stolzenburg-Wiemer, Kommentierung §§ 48-50 TKG, Kapitel „Rundfunkübertragung“, in: Praxishandbuch Telekommunikationsrecht, Auflage 2005, Verlag Recht und Wirtschaft
    • Stolzenburg-Wiemer, Die Medien und das Rechtsberatungsgesetz – Grenzen der Erörterung von Rechtsfragen durch Presse und Rundfunk, 2003
    • Stolzenburg-Wiemer, „Standesrecht und Internet“ und „Rechtsberatung im Internet“, in: Lexikon Electronic Business, Oldenbourg Verlag, 2003, S. 261 ff und 275 ff
    • Stolzenburg-Wiemer, Kommentar zu OLG München v. 31.10.2002 zur Eigenständigkeit der DVD-Verwertung von Filmwerken, in: K&R 12/2002, S. 663 ff.
    • Stolzenburg-Wiemer, Kommentar zu BGH-Urteilen v. 6.12.2001 zur Rechtsberatung durch Fernsehsender, in: K&R 9/2002, S. 495 ff
    • Stolzenburg-Wiemer, Widerrufsmöglichkeiten nach §§ 8, 9 des neuen nordrhein-westfälischen Landesmediengesetzes, in: AfP 6/2002, S. 475 ff (Co-Autorin: T. Häusser)
    • Stolzenburg-Wiemer, Good news for trade mark owners: CJEU extends scope of trade mark protection – trade mark owners can stop debranding and rebranding of their goods, Journal of Intellectual Property Law & Practice (Oxford University Press, published April 2020, https://academic.oup.com/jiplp/advance-article/doi/10.1093/jiplp/jpaa041/5824939?guestAccessKey=80afbd58-41bf-4f09-a43b-b2fb7383b264 )
  • ZITATE UND EMPFEHLUNGEN
    • “The team deserve five stars out of five – they provide clear answers and find solutions where others have failed, and always point out the risks and never shy away from difficult topics. They are down to earth, but highly skilled at the same time.” World Trademark Review 1000: The World´s Leading Trademark Professionals 2021
    • Managing Intellectual Property – IP Stars (Trade Mark, Germany): “Rising Star 2018″

Kontakt

Besucheradresse:

Steinstraße 20
40212 Düsseldorf
Germany

Anschrift:

Steinstraße 20
40212 Düsseldorf
Germany

Fakten

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Griechisch

Ausbildung

Dr. jur. Universität Düsseldorf (2003)

2. Staatsexamen Düsseldorf (1998)

1. Staatsexamen Heidelberg (1996)

Universität Heidelberg (1992)

Universidad de Barcelona, Spanien (1991/92)

Universität Münster (1989)

Zulassung

2001